Trockenheit – auch für den Platz ein Problem?

Die seit Wochen andauernde Trockenheit macht auch unserem Trainingsplatz ganz schön zu schaffen: das Gras verdörrt und der Boden wird rissig. Und hier wird das Ausmaß der immer mal wieder auftauchenden Wühlmäuse erst so richtig deutlich, weil dessen Bauten und Kanäle immer mehr freigelegt werden, was Löcher schafft, die beim Training sowohl für Mensch als auch Tier gefährlich sein kann. Doch was tun wir mit Problemen? Wir bauschen sie nicht auf, sondern beseitigen sie. Und zwar mit Sand. Eimer für Eimer, Schubkarre für Schubkarre. So waren es am Ende knapp 5 Tonnen! Bisher… Um nun nicht auch noch jeden „Haufen“ platt treten zu müssen, hat unser Chef kurzerhand ne Walze besorgt und seinen Unimog damit bestückt. Und das sieht dann so aus:

Problembeseitigung darf ja auch mal Spaß machen, oder? 🙂 Jetzt darf es so langsam dann aber doch auch mal wieder regnen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.